Meine Musik - Sonntag, 7. Jänner 2001 - 15.00 -16.00 Uhr, Radio Niederösterreich

Gast: Staatsopernchef Ioan Holender

St. Pölten (OTS) - "Ich bekenne mich zur Sinnlichkeit der Musik
und der menschlichen Stimme," meint Staatsopernchef Ioan Holender in der Sendung "Meine Musik" im Gespräch mit Kurt Lauermann, legt "Granada" gesungen von Fritz Wunderlich sowie "Strangers in the Night" mit dem unvergleichlichen Frank Sinatra in den CD-Player und plaudert in seiner unnachahmlichen, sonoren Art und Weise über Gott und die Welt.

Natürlich dabei auch über Pavarotti, Carreras, Gigli; von Letzterem er das "herrlich schmalzige" "Plaisir d amour" den Radio Niederösterreich-Hörern serviert. Mahler (Adagietto), Korngold (Tote Stadt) und Johann Strauß (Intermezzo aus Tausendundeine Nacht) dürfen ebenso wenig fehlen, wie Verdi (Jerusalemme). Denn immerhin beginnen just einen Tag darauf, am 8. Jänner, die mehrwöchigen Verdi-Tage an der Wiener Staatsoper aus Anlass der unmittelbar bevorstehenden 100. Wiederkehr des Todestages dieses italienischen Genies der Oper.

Holender, 1935 in Rumänien geboren "wollte nie Operndirektor, sondern Maschinenbau-Ingenieur für Dampfloks" werden. Seit dem Ende der 50er Jahre lebt Holender, der sich mit Tennistrainerstunden über Wasser hielt, Gesang studierte und auch einige Jahre als Opernsänger (Bariton) arbeitete, ehe er Sängeragent und wohlhabend wurde, in Österreich. Nach dem Tod Eberhard Wächters, dessen Generalsekretär an Volks- und Staatsoper Holender war, ist er nunmehr heuer seit zehn Jahren als unumschränkter Herr der Oper in Wien tätig. Sein Vertrag läuft bis 2005. Holender, zweimal verheiratet, hat neben einem bereits erwachsenen Sohn auch noch zwei kleine Kinder. Sie dürften ihn indirekt dazu gebracht haben, auch der Oper für Kinder in aller erster Qualität Raum zu geben.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Marina C. Watteck
ORF-Niederösterreich
Öffentlichkeitsarbeit + Kultur
Tel.: 02742-2210-23633

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NOA/OTS