Kurzreiter: Fitnessprogramm und Aktionen des Landes richtige Antwort auf Europa

St. Pölten (NÖI) - "Mit zahlreichen Maßnahmen trägt das Land dazu bei, dass die niederösterreichische Landwirtschaft fit für Europa wird. Im Dezember wurden etwa 1,9 Mio. Schilling für vier fertiggestellte Projekte im Bereich der Energie aus Biomasse sowie anderer Energiealternativen beschlossen. An Zinszuschüssen für die Agrarinvestitions-Kreditaktion, die Al-Konsolidierungsaktion und den Bäuerlichen Besitzstrukturfonds wurden heuer 10 Mio. Schilling beschlossen. Weitere 8,7 Mio. Schilling schießt das Land zu den Sozialversicherungsbeiträgen für hauptberufliche Angehörige in der Land- und Forstwirtschaft zu", fasste LAbg. Franz Kurzreiter zusammen.****

Unser Ziel ist es, die ländlichen Strukturen zu stärken und die heimische Landwirtschaft auf die EU-Erweiterung vorzubereiten. Mit dem 100 Millionen-Schilling-Fitness-Programm für die Landwirtschaft haben wir die Weichen bereits richtig gestellt. Die hohe Qualität sowie die moderne und ökologische Produktionsweise sichern die Konkurrenzfähigkeit der niederösterreichischen Betriebe im europäischen Wettbewerb, betonte Kurzreiter.

"An den erfolgreichen Maßnahmen wie der Forcierung von Kooperationen zwischen landwirtschaftlichen Betrieben, der Ausweitung der Bioenergien oder der Dorferneuerung werden wir auch in Zukunft festhalten. Die nachhaltige Entwicklung des ländlichen Raums leistet einen wesentlichen Beitrag dazu, dass sich Niederösterreich als Top-Region mit einer Top-Lebensqualität in Europa positionieren kann", führte Kurzreiter aus.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Presse
Tel.: 02742/9020 DW 140VP Niederösterreich

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NNV/NÖI