ots Ad hoc-Service: Asclepion-Meditec AG <DE0005313704> Asclepion und ICON beabsichtigen strategische Kooperation

Jena (ots Ad hoc-Service) - Mitteilung gemäß Paragraph 15 WpHG, übermittelt von der DGAP Für den Inhalt ist allein der Emittent verantwortlich

FDA-Zulassungsverfahren für den Excimer-Laser MEL 70 G- Scan sollen in ICON-Laser-Zentren in den USA durchgeführt werden

Die Asclepion-Meditec AG (WKN: 531370) und ICON LASER EYE CENTERS, Inc. mit Sitz in Toronto, Kanada, haben eine Absichtserklärung unterzeichnet, die in Kürze zu einer strategischen Kooperation führen soll. Diese strategische Kooperation umfasst die Durchführung klinischer Studien im Rahmen der FDA-Zulassung für den Excimer- Laser MEL 70 G-Scan auf dem US-amerikanischen Markt. Weiterhin ist vorgesehen, dass Asclepion Laser des gleichen Typs für ICON-Laser-Zentren in Nord-Amerika, Europa und dem Mittleren Osten liefert. Die klinischen Studien, die im Rahmen des FDA-Zulassungsverfahrens notwendig sind, werden in einigen der erfahrensten ICON-LaserZentren in den USA durchgeführt. Die dafür notwendigen Laser Systeme werden innerhalb der nächsten 40 Tage vor Ort installiert. Beide Seiten vereinbarten, weitere Details nach Abschluss des entsprechenden Vertrages zu veröffentlichen.

>>Mit dieser Kooperation erhalten wir Zugang zu dem bedeutenden Segment der Laser-Zentren im Markt für die laserbasierte Behandlung von Fehlsichtigkeiten (laser vision correction),<< sagte Bernhard Seitz, Vorstandsvorsitzender der AsclepionMeditec AG. Er sieht in ICON ein Unternehmen, das in diesem Marktsegment zukünftig stark wachsen wird. Nach erfolgreicher FDA- Zulassung bietet sich für Asclepion bei den US amerikanischen Zentren der ICON-Gruppe zusätzlich ein erhebliches Absatzpotenzial, das aus dem dann anstehenden Austausch älterer Lasertypen - sogenannter Broad-Beam-und SlitScanning-Laser - erwächst. Im Geschäftsjahr 1999/2000 konnte Asclepion in seinem Unternehmensbereich Vision einen Umsatzanstieg von rund 45 % verzeichnen. Asclepion ist mit mehr als einhundert platzierten Einheiten seines TOSCA-Systems (Topography Supported Customized Ablation) Marktführer auf dem Gebiet der individuellen Behandlung von Fehlsichtigkeiten mittels Lasern (customized ablation). Entsprechend des beabsichtigten strategischen Lieferabkommens wird ICON zunächst eine Anzahl von Lasern des Typs MEL 70 GScan für seine Zentren in Nordamerika und Europa erwerben. Weitere Laserkäufe sind im Zuge des Austausches älterer Lasersysteme in bereits bestehenden und in neuen ICON-Zentren geplant. Simone Mencaglia, Vorstandsvorsitzender von ICON sagte zur Expansion seines Unternehmens: >>Wir haben mehr als 27 Zentren in den letzten zwölf Monaten eröffnet und erwarten, dieses Wachstum auch in Zukunft fortzusetzen.<< Damit gehört ICON zu den am schnellsten wachsenden Betreibern von Laser-Zentren im Markt. Weltweit betreibt ICON derzeit 43 Laserzentren. Davon befinden sich 28 in den USA, sechs in Kanada und neun - inklusive drei mobiler Zentren - in Europa. Die Gesamtanzahl der durchgeführten Behandlungen stieg von 25.831 im Geschäftsjahr 1999 auf etwa 84.879 im Geschäftsjahr 2000. Dies entspricht einer Steigerung von rund 286 %. Jena, 3. Januar 2001 Kontakt

Asclepion-Meditec AG Investor Relations: Jens Brajer Tel.: (+49) 3641 65-3968 Fax.: (+49) 3641 65-3448 eMail: jb@asclepion.com Postanschrift: Prüssingstraße 41, D-07745 Jena, Germany

Ende der Mitteilung
Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HER/OTS AD HOC-SERVI