Extreme Networks fördert weitere Verbreitung des Ethernet durch Übernahme von Optranet

Santa Clara, Kalifornien (ots-PRNewswire) - Extreme Networks, Inc. (Nasdaq: EXTR), ein führender Anbieter von Breitband-Networking-Lösungen, gab heute den Abschluss eines endgültigen Vertrages über die Übernahme des Privatunternehmens Optranet bekannt, das in der Entwicklung von Breitband-IP-Leistungen tätig ist.

Nach den Bedingungen des Vertrages werden rund zwei Millionen Stammaktien von Extreme Networks gegen alle in Umlauf befindlichen Aktien von Optranet getauscht. Die Transaktion soll am 31. Januar 2001 abgeschlossen sein und wird nach der Methode des Unternehmenskaufs bilanziert. Extreme Networks rechnet damit, nach vollzogenem Abschluss eine einmalige Belastung für übernommene Aufwendungen für laufende Forschungs- und Entwicklungsarbeiten im Zusammenhang mit der Übernahme auszuweisen.

Optranet wurde im Januar 2000 gegründet und entwickelt innovative Produkte für zukunftsorientierte Service-Provider für den Einsatz im Breitband-Zugangsmarkt. Die Gesellschaft wird Service-Providern eine höhere Rentabilität ermöglichen. Dabei können durch den Einsatz eines einfach zu betreibenden Service-Provider-Modells von Ethernet differenzierte Breitbandleistungen angeboten werden, die eine 10 bis 100 Mal höhere Leistungsfähigkeit als die heutigen Breitband-Zugangslösungen zu vergleichbaren Kosten erreichen.

Extreme Networks, Inc., stellt einen vereinfachten Ansatz zum Aufbau der Netzwerk-Infrastruktur bereit, auf der die digitale Kommunikation von heute basiert. Auf der Grundlage der Ethernet- und IP-Technologien umfasst die dem Unternehmen gehörende Familie der Verbindungslösungen BlackDiamond(R), Alpine(TM) und Summit(R) eine einzigartige Kombination von ExtremeWare(TM)-Managementsoftware und einer allgemein gebräuchlichen Architektur auf ASIC-Basis.

Extreme Networks, das seinen Hauptsitz im kalifornischen Santa Clara hat, wurde vom San Jose and Silicon Valley Business Journal auf der Grundlage ihrer Umsatzsteigerung innerhalb von drei Jahren als die "am schnellsten wachsende Gesellschaft des Silicon Valley" bezeichnet. Weitere Informationen finden Sie unter www.extremenetworks.com.

Die in dieser Pressemitteilung enthaltenen Aussagen, die nicht rein historischen Charakter haben, sind zukunftsbezogene Aussagen und beinhalten daher Risiken und Unwägbarkeiten. Diese Aussagen stellen lediglich Voraussagen dar, und die tatsächlichen Ergebnisse könnten auf Grund zahlreicher Faktoren - darunter zukünftige Umsätze, technische Entwicklung, Produkteinführungen durch Extreme Networks und seine Wettbewerber - erheblich von den in diesen Aussagen angenommenen Ergebnissen abweichen. Diese und andere Risiken im Zusammenhang mit dem Geschäft von Extreme Network sind in den von Extreme bei der US-Börsenaufsichtsbehörde eingereichten Unterlagen aufgeführt, insbesondere im jüngsten Bericht auf Vordruck 10-K sowie in den anderen von Zeit zu Zeit bei der US-Börsenaufsichtsbehörde eingereichten Berichten.

Hinweis: Extreme Networks und Black Diamond sind eingetragene Warenzeichen von Extreme Networks, Inc. Summit und Alpine sind Warenzeichen von Extreme Networks, Inc.

ots Originaltext: Extreme Networks, Inc.
Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de

Rückfragen bitte an:
Valerie Bellofatto von Extreme Networks, Inc.,
+1-408-579-2963, oder
vbellofatto@extremenetworks.com

Website: http://www.extremenetworks.com

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PRN/OTS-PRNEWSWIRE