Zierler für Ausweitung des Kindergelds auf drei Jahre

Goldrichtiger Vorstoß Haupts

Wien, 2001-01-02 (fpd) - Als goldrichtig bezeichnete heute FPÖ-Generalsekretärin Theresia Zierler den Vorstoß von Bundesminister Haupt, das Kindergeld auf drei Jahre auszuweiten.****

"Besonders Familien mit mehreren Kindern und Alleinerzieherinnen sind armutsgefährdet", erklärte Zierler. "Die Ausdehnung des Kindergelds auf drei Jahre ist daher der richtige Schritt. Die Mittel dafür werden vorhanden sein und sollen im Unterschied zu vergangenen Jahren tatsächlich zur Gänze für die Unterstützung von Familien herangezogen werden."

Ziel sei nach wie vor die Weiterentwicklung des Kindergeldes in Richtung freiheitlicher Kinderscheck. "Zwei erfolgreiche Pilotprojekte in Kärnten haben die positiven Auswirkungen des Kinderschecks auf die finanzielle Situation der Familien nachgewiesen, ein weiteres Projekt in der steirischen Gemeinde Öblarn ist im Laufen", betonte die freiheitliche Generalsekretärin.

"Der 1.1.2001 war der Stichtag für die flächendeckende Auszahlung des Kinderschecks in Kärnten und gleichzeitig der Stichtag für das Pilotprojekt in Öblarn. Das Projekt Öblarn läuft großartig an, das Interesse und die Zustimmung der Familien ist enorm", so Zierler.

Wem die Förderung und Unterstützung von Familien ein echtes Anliegen sei, für den führe am Ausbau des Kindergeldes in Richtung Kinderscheck letztlich kein Weg vorbei. Das zeige auch die Forderung des bayrischen Ministerpräsidenten Stoiber, ein Kindergeld nach dem Modell des freiheitlichen Kinderschecks einzuführen, um den Geburtenrückgang zu stoppen. Die ÖVP möge daher dem Beispiel ihres Parteifreundes Stoiber folgen. "Auch wenn das Koalitionsabkommen nur zwei Jahre vorsieht, zeigt die Praxis, wie wichtig eine Verlängerung ist. Verbesserungen müssen doch wohl erlaubt sein", so Zierler abschließend. (Schluß)

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: (01) 40 110 /5491Freiheitliches Pressereferat

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NFC/NFC