Wohnbauforschung:

Land förderte 11 Projekte mit 4,5 Millionen Schilling

St.Pölten (NLK) - Um auch im Wohnbau und in der Wohnungsförderung auf dem neuesten Stand zu sein und entsprechende Akzente zu setzen, fördert das Land Niederösterreich seit Jahren Forschungsvorhaben in diesem Bereich. Im Vorjahr wurden vom Wohnbauforschungs-Beirat 11 Projekte positiv begutachtet und Förderungen in der Gesamthöhe von 4,5 Millionen Schilling bewilligt. Schwerpunkte bilden dabei, so Landeshauptmannstellvertreterin Liese Prokop, energiesparende Maßnahmen und neue Technologien im Wohnbau, so etwa im Zusammenhang mit der Holzbauweise. Und das sind die geförderten Projekte:

"Faktor 4 im NÖ Wohnbau" (Arbeitsgemeinschaft Faktor 4)

"Evaluierung Wohnhausanlage Melkergründe, Baden" (Österreichisches Institut für Energiewirtschaft)

"Wohnbedarf, Mobilität und adäquates Wohnen" (TU Wien, Univ.Prof. Dr. Edwin Deutsch)

"Energiespar-Luftheizung; Wärme aus Luft und Erde" (Profant Handelsges.m.b.H.)

"Schwerpunkt Subjektförderung: Auswirkungen und Optionen einer substantiellen Mittelverlagerung" (FGW-Forschungsgesellschaft für Wohnen, Bauen und Planen)

"Reine Luft - Umweltfreundlich Heizen in Niederösterreich" (Film & Grafik Studios Manfred Studnitzka)

"Auswirkungen der NÖ Öko-Eigenheimförderung auf Baupraxis und CO2-Bilanz" (Umweltberatung NÖ)

"Wohnhausanlage mit 30 Wohneinheiten, Ternitz, Schöllergasse 2" (SG Neunkirchen)

"NÖ Wohnbauforschung - Dokumentation und Begleitung der NÖ Forschungsprojekte" (NÖ Landesakademie, Bereich Energie und Umweltplanung)

"Know-how-Transfer (NÖ) Wohnbauforschung nach Osteuropa, eine österreichische Initiative für die mittel- und osteuropäischen Länder" (Forschungsinstitut für Energie und Umweltplanung)

"Auswirkungen von Kürzungen der Wohnbauförderung in Niederösterreich" (Österreichisches Institut für Wirtschaftsforschung)

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/200/2180Niederösterreichische Landesregierung

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK