GM optimistisch über Y2K-Bereitschaft

Detroit, (ots-PRNewswire) - - General Motors hat seine Anfangsüberprüfungen der Anlagen in vielen der lateinamerikanischen Länder und der östlichen Hälfte der US und Kanada abgeschlossen. Wie es schon vorher im asiatisch-pazifischen Raum, dem Mittleren Osten, Europa und Afrika der Fall war, hat das Unternehmen keine Jahr 2000 bezogenen Probleme weder in seinen Anlagen noch seinen lokalen Basis-Services entdeckt, die sie unterstützen.

"Wir waren und sind weiterhin auf eine vorsichtige Weise optimistisch," sagte Year 2000 Program Director Don Costantino von GM. "Wir werden wachsam bleiben, aber wir sind definitiv zufrieden damit, wie sich die Situation bis jetzt entwickelt hat."

GMs progessiver Year 2000 Startup-Prozess fordert 1) Anfangsüberprüfung der Anlagen, 2) Überprüfung der Technologie-Infrastruktur, 3) Überprüfung der Anwender-Software und 4) Initiieren eines vollen Geschäftsbetriebs gegen Ende des Feiertag-Wochenendes. Das Unternehmen führt jeden Schritt,
von Ost nach West voranschreitend - wenn jede Region Mitternacht überschreitet - durch.

Im asiatisch-pazifischen Raum, in Europa und dem Mittleren Osten sowie in Afrika hat GM bereits die Infrastruktur der Informations-Technologie überprüft -- Hardware, Komponenten und Netzwerke. In ganz Südost-Asien sind diese Überprüfungen abgeschlossen - ohne einen Bericht über irgendwelche Jahr 2000-bezogenen Probleme.

Die asiatisch-pazifische Region hat damit begonnen, die Unternehmens-Anwender-Software zu überprüfen, und diese Aktion wird sich bald westwärts weiter nach Europa, dem Mittleren Osten und Afrika fortsetzen.

ots Originaltext: General Motors
Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.de

Rückfragen bitte an:

John Ahearne, von General Motors, (USA) / 810-492-8001
Web site: http://media.gm.com /

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PRN/02