Mikl-Leitner: Jahr 2000 - Wir haben noch viel vor

1999 war ein gutes Jahr für Niederösterreich

Niederösterreich (NÖI) - "Das letzte Jahr in diesem Millenium war ein gutes und erfolgreiches Jahr für Niederösterreich. Auf unserem Weg unter die Top-Regionen Europas sind wir ein gutes Stück weitergekommen" zieht VP-Landesgeschäftsführerin NR Mag. Johanna Mikl-Leitner eine positive Bilanz für das Jahr 1999. ****

Bei der Europawahl im Juni habe die VP Niederösterreich die klare Nummer-Eins-Position bestätigt. Bei der Nationalratswahl sei die SPÖ beinahe eingeholt worden. Das sei Auftrag, den eigenständigen und erfolgreichen Weg mit Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll an der Spitze fortzusetzen, betont Mikl-Leitner.

Gerade aber wegen des erfolgreichen Jahres 1999 stehen wir 2000 vor einem Jahr der Herausforderungen. o Das Fitneßprogramm wird fortgesetzt und bringt in Summe rund 6 Milliarden Schilling für Niederösterreich. o Das 15-Milliarden-Straßenpaket muß rasch und konsequent umgesetzt werden (Nordautobahn, B301, Ausbau Westautobahn). o Nachdem Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll den Assistenzeinsatz des Bundesheeres an der NÖ-Außengrenze durchgesetzt hat, werden wir auch weiterhin darauf achten, daß der Innenminister seine Hausaufgaben macht und für eine entsprechende Grenzsicherung sorgt. o Wir wollen die Eigeninitiative durch Unterstützung der Vereine und Organisationen weiter fördern. o Mit Zuversicht gehen wir an die Herausforderung Gemeinderatswahl. "Wir predigen nicht Bürgernähe, wir praktizieren sie", so die VP-Managerin.

"An der Schwelle zum nächsten Jahrtausend gilt ebenso wie für das abgelaufene Jahr: Ein Land geht seinen Weg, denn wir haben noch viel vor", so Mikl-Leitner.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

NÖ ÖVP
tel.: 02742 9020 140

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NNV/NÖI