Europäischer Modellvertrag zwischen Hotellerie und Reisebüros

Kröll: Optimale Kooperation in Österreich findet Nachahmung auf europäischer Ebene

Wien (PWK) - "Die österreichische Tourismusbranche war im vergangenen Jahr zweifellos auf Erfolgskurs. Sie ist sich bewußt, daß zu diesem Erfolg wesentlich die gute Zusammenarbeit zwischen Hotellerie und dem Reisebürosektor beiträgt", erklärt der Obmann der Bundessektion Tourismus und Freizeitwirtschaft, Hansjörg Kröll. "Es bedeutet eine enorme Leistung des Reisebürosektors, wenn 25 bis 30 Prozent des österreichischen Incomingtourismus über ihn laufen. Ebenso enorm ist es, wenn die Reisebürobranche den Marketingeinsatz der Österreich Werbung zusätzlich mit einigen hundert Millionen Schilling mehr als verdoppelt", so Kröll. ****

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Dr. Michael Raffling
Tel.: 50105/3555Fachverband Hotellerie

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PWK/PWK