Hofbauer: Scheuklappenpolitik der Sozialisten beim SBT ist haarsträubend

Wer am SBT festhält, ist gegen wichtige Nahverkehrsprojekte in NÖ

Niederösterreich, 15.1.1999 (NÖI) Die Aussagen der sozialistischen Abgeordneten zum Semmering-Bahntunnel im Rahmen
der Sitzung des Rechnungshofausschusses zeugen von ausgesprochener Unbelehrbarkeit und einer katastrophalen Scheuklappen-Politik der Sozialisten, erklärte heute der Verkehrssprecher der VP NÖ, LAbg. Johann Hofbauer. ****

"Der vernichtende Rechnungshofbericht zum Semmering-Bahntunnel hat eine klare Sprache gesprochen und einen Baustopp für das unsinnige Projekt empfohlen. Darüber hinaus wurde verlangt, daß endlich die zahlreichen Alternativen zu diesem sozialitischen Prestigeprojekt angegangen werden. Ich fordere nun auch die niederösterreichischen Sozialisten, allen voran ihren Parteivorsitzenden Schlögl auf, sich endlich zu Niederösterreich und zu den niederösterreichischen Verkehrsprojekten zu bekennen.
Es kann nicht länger angehen, daß wichtige Vorhaben für unsere Pendler hintangestellt werden und Milliarden Schilling in ein unnötiges Loch vergraben werden. Das ist verantwortungslos und
grob fahrlässig", betonte Hofbauer.

- 2 -

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NNV/NÖI