LIF-Bolena: "Halten Sie Ihr Versprechen Frau Laska!"

Damit kein Kindergartenplatz verlorengeht, fordern die Wiener Liberalen die Sicherung der Finanzierung der Kindergruppen

Wien (OTS) "Noch Ende Dezember freute sich die Rathauskorrespondenz über eine Einigung mit den Wiener Kindergruppen betreffend die Sicherstellung der Finanzierung für das Jahr 1999. Tatsache ist aber, daß die von der MA11 vorgeschlagene Finanzierung ein Überleben der Kindergruppen nicht gewährleistet", kritisierte heute Alexandra Bolena, Sozialsprecherin des Wiener Liberalen Forums.

In diesem Zusammenhang wolle sie Stadträtin Laska nochmals an ihr Versprechen erinnern, daß kein Kinderbetreuungsplatz verlorengehen werde, so Bolena. "In der heutigen Sitzung des Sozialausschusses wurde angekündigt, daß ein Antrag zur Sicherung der Existenz der Kindergruppen im nächsten Ausschuß behandelt werden wird. Wir hoffen, daß es bis dahin eine echte Eingung mit den Wiener Kindergruppen geben wird, und nicht nur eine Einigung aus Sicht der MA11", sagte die liberale Sozialsprecherin abschließend.

(Schluß)


__________________________________________
A. Bolena/LIF Landtagsklub Wien Seite 1/1 ÖÖWinnt40srv01ÖpresseÖOTSÖBolenaÖdraft990113kigru.doc 13.01.99

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 4000-81557Liberales Forum - Landtagsklub Wien

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | LKW/LKW