Eröffnung eines neuen Schiliftes am Jauerling

LH Pröll: Signal für detailarbeit in der Arbeitsmarktpolitik

St. Pölten (nlk) - Bei der heutigen Eröffnung des neuen Schiliftes am Jauerling sagte LH Dr. Erwin Pröll, dieses Ereignis sei ein Signal für die Detailarbeit in der Arbeitsmarktpolitik. Wenn eine Idee aus einer Region selbst geboren und mit enormer Eigeninitiative getragen werde, habe das Land gemäß seinem Grundsatz "Fördern und Fordern" nahezu die Verpflichtung, dem Projekt finanziell unter die Arme zu greifen.

Das Wintersportangebot, das hier mitten im Herzen Niederösterreichs für abertausende Menschen im Zentralraum des Landes geschaffen worden sei, helfe der touristischen Entwicklung und sei daher zukunftsträchtig für und in Niederösterreich. Zudem werde bereits im Sommer ein neues Angebot präsentiert werden, das zusätzliche Impulse an Attraktivität ausstrahlen soll. Niederösterreich sei gerne bereit den Verantwortlichen Tips zu geben wie offensive Arbeitsmarktpolitik funktioniere. In Niederösterreich gebe es im Unterschied zu Gesamtösterreich gute Arbeitsmarktdaten, weniger Arbeitslose und mehr Beschäftigte in der Tendenz und im österreichischen Durchschnitt.

Der 420 m lange Schlepplift am Jauerling unterhalb des Senders kostete inklusive Infrastruktur 6 Mill. S und brachte der seit 1969 bestehenden Jauerling-Lift-Gesellschaft seit dem Schi-Opening Anfang Dezember bereits mehr Umsatz als in guten Saisonen während des gesamten Winters. Der Einstieg liegt bei rund 850 m Seehöhe, die Bauzeit betrug 3,5 Monate und bedurfte unter anderem 5.000 freiwilliger Arbeitsstunden. Zusätzlich zu dem seit Mitte November liegenden Schnee wird seit Ende November bei entsprechender Temperaturlage beschneit, wodurch am Jauerling, wo zudem auch nachts gefahren werden kann, durchgehender Schibetrieb bewährleistet ist.

(Schluß)

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK