Dirnberger: SPÖ soll endlich ÖVP-Abfertigungsmodell übernehmen

ÖAAB fordert Abfertigungsanspruch auch bei Selbstkündigung

Wien (OTS) - "Wenn sich die SPÖ auf ihrer Klubklausur als moderne Partei für Arbeitnehmer darstellen will, dann soll sie doch heute endlich dem neuen Abfertigungsmodell der ÖVP ihre Zustimmung erteilen". Das fordert heute AK-Vizepräsident Alfred Dirnberger (ÖAAB) anläßlich der Klubklausur der SPÖ. Ein dementsprechendes Abfertigungsmodell wurde zuletzt auf Antrag des ÖAAB von der Gesamt-ÖVP auf deren Klubklausur in Telfs im vergangenen Oktober beschlossen.

Auch Bundes-AK hat ÖAAB-Vorschlag schon beschlossen

"Dieses Modell wurde vom Vorarlberger AK-Präsident Fink (ÖAAB) erarbeitet. Es wurde auch schon von der Bundesarbeitskammer auf Antrag des ÖAAB unter Vorsitz von AK-Präsident Tumpel beschlossen. Umso mehr verwundert auch die zögerliche Haltung von ÖGB-Präsident Verzetnitsch zu diesem Modell", erklärt Dirnberger die Entstehungsgeschichte.

Das ÖAAB-Modell sieht vor:

* die Abfertigungsansprüche sollen aus den Betrieben heraus in eigene Abfertigungskassen eingebracht werden

* damit entsteht erstmals der Anspruch auf Abfertigung auch bei Selbstkündigung, der Arbeitnehmer nimmt seinen Anspruch auf Abfertigung bei einem Jobwechsel "im Rucksack" zum neuen Arbeitsplatz mit - das fördert Mobilität und Flexibilität der Arbeitnehmer

* der Anspruch auf Abfertigung soll nicht mehr in Jahressprüngen, sondern kontinuierlich anwachsen - das verhindert die Kündigungen knapp vor dem Erreichen des nächsten, höheren Abfertigungsanspruches

* es darf zu keiner steuerlichen Mehrbelastung der Arbeitnehmer kommen

* die Verwendung der Abfertigung bleibt, wie bisher, dem Arbeitnehmer überlasen, es gibt also z.B. keine Zweckwidmung für eine Pension.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

AK-Vizepräsident A. Dirnberger,
Tel.: 0664-20 09 448

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | AKD/OTS