Maderthaner: Rege Beteiligung an "GO!ON Euro"-Aktionen

Fast 1.000 Anfragen bei der Euro-Hotline eingegangen - rund 5.500 Teilnehmer beim Euro-Gewinnspiel der Wirtschaftskammern

Wien (PWK) - Das Angebot der Wirtschaftskammern, in der "heißen Phase" der Euro-Umstellung den Unternehmen ganz besonders zur Seite zu stehen, wurde von den heimischen Betrieben in großem Umfang angenommen. "Das Euro-Call-Center, das 10 Tage lang rund um die Uhr für Unternehmerfragen zum Euro eingerichtet wurde, verzeichnete fast 1.000 Anfragen zur Euro-Umstellung", berichtet der Präsident der Wirtschaftskammer Österreich, Leopold Maderthaner. "Für diese dringenden Anfragen standen 56 Euro-Experten der Wirtschaftskammern vom 29. Dezember 1998 bis gestern, den 7. Jänner, österreichweit zur Verfügung. Es freut mich, daß von der Fachkompetenz unserer Mitarbeiter so eifrig Gebrauch gemacht wurde, und zwar von Klein- und Mittelbetrieben genauso wie von prominenten Großunternehmen". ****

Sehr erfolgreich verlief auch das Euro-Gewinnspiel im Internet, das von den Wirtschaftskammern im Zusammenarbeit mit ORF ON und der Agentur ActiveAgent durchgeführt wurde. Rund 5.500 Teilnehmer gaben ihren Tip für die vier Nachkommastellen des Euro-Wechselkurses ab, davon 755 heimische Unternehmen. Eine burgenländische Maturantin und ein Elektro-Installateur aus Seeham/Salzburg wurden bereits als Gewinner ermittelt. Auf sie warten je ein Euro-Scheck im Wert von 10.000 Euro, die von Präsident Maderthaner persönlich überreicht werden.

Ziel der "GO!ON Euro"-Aktionen ist es, die österreichischen Unternehmen mit detaillierten Informationen gut auf die Währungsumstellung vorzubereiten, sie gleichzeitig aber auch verstärkt mit dem Internet in Kontakt zu bringen, erklärt Maderthaner. "Als Einstiegshilfe bieten wir unseren Mitgliedern an, das Internet drei Monate gratis zu testen. Trotz Urlaubszeit wurden seit Beginn der Aktion kurz vor Weihnachten bereits rund 200 Provider-Angebote an heimische Firmen versendet".

Die Zugriffe auf das Euro-Informationsangebot der Wirtschaftskammern im Internet nehmen ebenfalls kräftig zu. Im Informationskanal von GO!ON sind neuerdings unter http://go-on.at aktuelle Euro News von ORF ON und den Wirtschaftskammern abzurufen. Wer sein Wissen vertiefen, oder seine Fragen schriftlich stellen will, kann dies ebenfalls per Internet tun. Unter http://www.wk.or.at/euro/corner werden Fragen zum Thema Euro binnen 24 Stunden beantwortet.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Wirtschaftskammer Österreich
Euro-Referat
Tel. 50105 DW 4417Mag. Matthias Koch

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PWK/PWK