Warnung

Wien (OTS) - Die Sektion VI/Bundeskanzleramt gibt bekannt, dass
die Bundesanstalt für Lebensmitteluntersuchung in Innsbruck und die Lebensmitteluntersuchungsanstalt der Stadt Wien

in Seelachs

Bezeichnung: Norda Seelachs-Filetblockscheiben
Lachsersatz in Öl

Gewicht: 100 g (Fischeinwaage 75 g)

Erzeuger: Union Deutsche Lebensmittelwerke GmbH
Postfach 620
D-27456 Cuxhaven
Deutschland
D-NI-EFB 011

Verpackung: Vac.Pkg.; Kunststoffziehpackung mit
Sichtfenster, verschweißt

a) Mindesthaltbarkeitsdatum: 07.05.99
Charge: 936

b) Mindesthaltbarkeitsdatum: 19.03.99
Charge: 887

c) Mindesthaltbarkeitsdatum: 02.04.99
Charge: 885

in geräuchertem Lachs

1) Bezeichnung: Echter Räucherlachs in Scheiben Mindestzhaltbarkeitsdatum: 12.01.99
Charge: -
Gewicht: Einwaage: 200 g
Erzeuger: Wilhelm Erbst GmbH
D-22765 Hamburg
D-HH-EFB 004
Verpackung: Vac.Pkg., beschichtetes Kartonblatt, in Kunststofffolie verschweißt

2) Bezeichnung: Räucherlachs in Scheiben Mindesthaltbarkeitsdatum: 13.01.99
Charge: -
Gewicht: 200 g
Verpackung: beschichtetes Kartonblatt, in Kunststofffolie verschweißt
Erzeuger: Deklaration: "erzeugt in DK-AUT 7136 für
C. Warhanek, A-8410 Wildon

3) Bezeichnung: Friedrichs Premium Rauchlachs Mindesthaltbarkeitsdatum: 07.01.99
Charge: 444 D
Gewicht: Einwaage: 200 g
Erzeuger: Gottfried Friedrichs KG
D-22765 Hamburg
D HH-EFB-004 EG
Verpackung: Vac.Pkg., beschichtetes Kartonblatt, in Kunststofffolie verschweißt

4) Bezeichnung: Fisch Krieg Räucherlachs vorgeschnitten
"Royal Greenland"
Mindesthaltbarkeitsdatum: 07.01.99
Charge: -
Gewicht: Einwaage: 200 g
Herkunftsland: Dänemark
Verpackung: Vac.Pkg., beschichtetes Kartonblatt, in Kunststofffolie verschweißt

und in Graved Lachs

Bezeichnung: Friedrichs Premium Graved Lachs Mindesthaltbarkeitsdatum: 05.01.99
Charge: -
Gewicht: Einwaage: 200 g
Erzeuger: Gottfried Friedrichs KG
D-22765 Hamburg
D HH-EFB-004 EG
Verpackung: Vac.Pkg., beschichtetes Kartonblatt, in Kunststofffolie verschweißt

Listeria monocytogenes nachgewiesen hat und die Waren daher als gesundheitsschädlich im Sinne des § 8 lit.a LMG 1975 beurteilt hat.

Vor dem Verzehr dieser Produkte wird gewarnt.

Das Bundeskanzleramt hat die Lebensmittelpolizei der Bundesländer ersucht, eventuell noch in Verkehr befindliche Produkte zu beschlagnahmen.

Diese Warnung besagt nicht, dass die Gesundheitsschädlichkeit der Waren vom Erzeuger verursacht worden ist.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

BM für FrauenAngelegenheiten und
Verbraucherschutz, Dr. Beier,
Tel.: 01/71172/4806

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | MFR/OTS