Major general media & automotive trade

Detroit, Michigan, USA (ots-PRNewswire) - 2001 Chrysler PT Cruiser: Ein neuer Typ in seiner Fahrzeugklasse mit einer einmaligen Verbindung von innovativem Design und neuer Innenraumgestaltung

DaimlerChrysler (New
Yorker Börse: DCX) ist wieder einmal ganz vorn im Fahrzeugdesign und Fahrzeugbau aufgrund der Markteinführung des 2001 Chrysler PT Cruiser, ein Fahrzeug, das das Design und die Innenraumgestaltung in einer Weise verbindet, die in der Welt derzeit einmalig ist.

(Foto: http://www.newscom.com/cgi-bin/prnh/19990103/DESU013)

"Der vollständig neuartige Chrysler PT Cruiser ist einzigartig auf dem Weltmarkt aufgrund seiner Vielseitigkeit und Effizienz, verpackt im deutlich erkennbaren amerikanischem Design", sagte Robert J. Eaton, Chairman von DaimlerChrysler. "Der Chrysler PT Cruiser ist unsere Vorstellung von einem Fahrzeug, das viele Charakteristika zu einem vollständig neuen Fahrzeugtyp in Amerika miteinander verbindet, der am besten als flexibles Mehrzweckfahrzeug zu beschreiben wäre, eigentlich aber aufgrund seiner Einzigartigkeit in keine Kategorie fällt."

DaimlerChrysler verfügt über eine lange Geschichte im Schaffen größerer neuer Fahrzeugklassen, wobei besonders der Minivan im Jahre 1984 Aufmerksamkeit erregte. Im Gegensatz zu den anderen auf dem Markt erhältlichen Fahrzeugen nahm der Minivan die Bedürfnisse der Verbraucher vorweg und gab die Antworten zu Fragen, die eigentlich noch gar nicht gestellt worden waren. Chrysler erweiterte dieses stark wachsende Fahrzeugsegment acht Jahre später durch den Ausbau der Luxusklasse mit dem 'Town & Country Minivan', der bei Luxusminivans immer noch den Standard setzt. Bei den Cabriolets setzte das Chrysler Sebring Cabrio neue Maßstäbe im Markt, indem es den Freiluftspaß eines Cabrios mit der alltäglichen Praxistauglichkeit einer normalen Limousine verband aufgrund seines ausgewachsenen Rücksitzes und Kofferraums.

"Wir bei DaimlerChrysler werden weiterhin eine führende Kraft sein, wenn es um die Veränderung der Dynamik in der Automobilindustrie geht", sagte Eaton. "Ob es sich um neue Geschäftspraktiken, Ingenieurverfahren oder die Innovation des Designs handelt: Wir werden uns täglich neue Aufgaben stellen, um Produkte zu schaffen, die auf dem Markt ihresgleichen suchen."

Neue Formgebung

In diesem Geist des Meisterns neuer Herausforderungen schuf das Small Car Platform Team (Team für die Kleinwagenproduktion) von DaimlerChrysler den Chrysler PT Cruiser für den nordamerikanischen und die internationalen Märkte. Anderen Fahrzeugen vergleichbar, die in ihrer Klasse neue Zeichen setzen, berücksichtigt der Chrysler PT Cruiser die Bedürfnisse der Inhaber, indem er die sich abzeichnenden Trends bei den Einsatzmöglichkeiten eines Fahrzeugs bereits verkörpert. Der Namenszusatz 'PT' steht für 'personal transportation' (individuelle Fortbewegung) und gibt die Flexibilität und Vielseitigkeit des Chrysler PT Cruisers für jeden einzelnen Inhaber wieder.

"Der PT Cruiser verbindet das original amerikanische Design von DaimlerChrysler mit einer innovativen Innenraumgestaltung, um den Verbraucherbedürfnissen global zu entsprechen", sagte Tom Gale, Executive Vice President für Produktstrategie, Design und Passagierfahrzeuge der DaimlerChrysler Corporation. "Diese Kombination durchbricht die schablonenhafte Formgebung des traditionellen Kleinwagens und führt zu einem wirklich flexiblen Mehrzweckfahrzeug."

"Die Gesamtfahrzeugarchitektur wurde aufgrund der Pronto- und Pronto Cruiser-Konzeptfahrzeuge getestet, wodurch wir beträchtliche Rückmeldungen von den Verbrauchern erhielten", fügte Gale hinzu.

Mit 168,8 Zoll (4288,5 mm) ist die gesamte äußere Länge des PT Cruiser nur 5,3 Zoll (134,6 mm) kürzer als die des Ford Focus, sein Innenraum von 119,8 Kubikfuß (3,39 Kubikmetern) (EPA) kann sich jedoch mit einer ausgewachsenen Limousine messen.

"Wir hielten die gesamte äußere Länge eines Kleinwagens ein, um den globalen Marktbedürfnissen zu entsprechen, gestalteten aber den Innenraum und die Funktionalität wie die eines wesentlich größeren Fahrzeugs, indem wir auf die Fahrzeugaufteilung und die verkehrsbeherrschende Sitzanordnung achteten", sagte Tom Sidlik, Executive Vice President und General Manager für Kleinwagen der DaimlerChrysler Corporation.

Mit fortschrittlichen Technologien produziert

Während das Design zeitgenössische und nostalgische Einflüsse miteinander verbindet, wurde der Chrysler PT Cruiser unter Einsatz fortschrittlichster Technologien entwickelt, einschließlich der intensivsten Verwendung der Computer-Aided Three Dimensional Interactive Application (CATIA), Digital Modeling Assembly (DMA) und Virtual Reality.

CATIA verbindet alle größeren Fahrzeugentwicklungsphasen, einschließlich der, in die die Lieferanten einbezogen werden, von den frühesten Ebenen des Entwicklungsprogramms an, damit in allen Phasen mit den aktuellsten Daten gearbeitet werden kann. Das PT Cruiser Team baute auf der Erfahrung anderer Konstruktionsteams auf und verließ sich auf CATIA, um das Design, die Ingenieurverfahren und die Produktion in Einklang zu bringen. Dadurch wurden Effizienz und Qualität auf allen Ebenen erhöht. Ein Vorteil von CATIA besteht darin, das optimale Design eines Fahrzeugteils in kürzerer Zeit zu erreichen, wodurch mehr Zeit für das Überprüfen und Testen bleibt.

Neben CATIA setzten die Ingenieure ausgiebig DMA und Virtual Reality beim Design und der Analyse ein. DMA ermöglicht den Ingenieuren, Komponenten in einer dreidimensionalen Computeranalyse zusammenzusetzen, bevor der eigentliche Prototyp gebaut wird. Mit Hilfe der Virtual Reality 'erfuhren' die Ingenieure den PT Cruiser aus der Perspektive der Insassen, was ihnen ermöglichte, die Innenraumgestaltung und die dazugehörenden ergonomischen Probleme zu optimieren.

"Das äußere Design stellt eine beträchtliche Abkehr von den anderen auf dem Markt erhältlichen Fahrzeugen dar", sagte Chris Theodore, Senior Vice President für Fahrzeuggestaltung der DaimlerChrysler Corporation. "Da das Design so andersartig ist, benutzten wir CATIA und Virtual Reality vom Anfang des Entwicklungsverfahrens an, um von Beginn an Fahrzeuge höherer Qualität zu erhalten."

Das nordamerikanische Modell des frontangetriebenen Chrysler PT Cruiser wird über eine neue 2,4 Liter-16 Ventil-Maschine mit doppelter obenliegender Nockenwelle verfügen und mit Automatik oder handgeschaltetem Getriebe erhältlich sein. Die Powertrain-Optionen für die internationalen Märkte beinhalten einen Benzinmotor mit geringerem Hubraum und einen Dieselmotor.

"Diese Motoren bieten eine Mischung von Leistung und Effizienz, die der Vielseitigkeit des Chrysler PT Cruisers entsprechen sowie den Bedürfnissen spezifischer Märkte", sagte Cindy Hess, Vice President für Kleinwagen der DaimlerChrysler Corporation.

Sowohl die links- als auch die rechtsgesteuerten Versionen des PT Cruisers werden im Toluca Montagewerk von DaimlerChrysler in Mexiko hergestellt. Der Vertrieb soll im Frühjahr 2000 beginnen.

Vorläufige Spezifikationen:

Karosseriemaße in Zoll (Millimeter)
Andere Maße wie angegeben

Gesamtlänge: 168,8 (4288,5)
Gesamtbreite: 67,1 (1704,9)
Gesamthöhe: 63,0 (1601,3)
Radstand: 103 (2616,2)
Spurweite (vorn/hinten): 58,3/58,2 (1481,0/1478,0)
Innenraum (EPA): 119,8 Kubikfuß (3,39 Kubikmeter) Kofferraumvolumen (EPA): 18,3 Kubikfuß (0,52 Kubikmeter) Fahrzeugmontagewerk: DaimlerChrysler Toluca Montagewerk

ots Originaltext: DaimlerChrysler Corporation
Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.de

Rückfragen bitte an:
Carrie McElwee, Tel.: (USA) 248-512-2664, oder Salvatore Locricchio, Tel.: (USA) 248-512-1911, beide von DaimlerChrysler
Foto: http://www.newscom.com/cgi-bin/prnh/19990103/DESU013 oder NewsCom, Tel.: (USA) 213-237-5431; AP PhotoExpress Network, PRN5; PressLink Online, Tel.: (USA) 800-888-6195
Webseite: http://www.media.daimlerchrysler.com

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PRN/OTS-PRNEWSWIRE