Erber begrüßt Beschäftigungsoffensive des Landes für die Jugend

JVP-NÖ sieht neue Lehrberufe als Chance

Niederösterreich, 18.1.1998 (NÖI) Erleichtert zeigt sich der Obmann der JVP-NÖ Toni Erber über die jüngsten Daten des Arbeitsmarktservices. "Laut Einschätzung des AMS gibt es
nämlich gerade bei der Jugendbeschäftigung deutliche Entlastungstendenzen. Die Pröll-Prokop Initiativen wie ‘Start up’, ‘Lehrerbörse’ oder ‘Lehrlingsoffensive’ zeigen also Wirkung. Während Bundeskanzler Klima und sein NÖ-Parteifreund Höger durch leere Versprechungen auffallen, wird bei uns in Niederösterreich gehandelt und nicht nur geredetö, so LO Erber.

Auch für das Jahr 1998 sieht das AMS positive Tendenzen für Niederösterreich. So darf für 1998 mit einer Steigerung der Gesamtbeschäftigung um 0,5 % (bundesweit 0,3 %) gerechnet
werden. Laut AMS-Prognose wird die Zahl der von
Arbeitslosigkeit betroffenen Personen dabei um 2,8 % sinken.
"Wir müssen diesen erfolgreichen Weg, den Landeshauptmann Dr.
Erwin Pröll eingeschlagen hat, weitergehen.

Erber fordert in diesem Zusammenhang die Schaffung neuer Lehrberufe, vorallem in den Bereichen EDV, Umwelt und Soziales. "Auch dadurch werden neue Beschäftigungsmöglichkeiten für Jugendliche geschaffen", so Erber.

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NNV/NÖI