Wechsel-Semmering-Panoramaloipe wird eröffnet um Zehn Gemeinden erhoffen sich Tourismus-Belebung

St.Pölten (NLK) - Eine Gesamtlänge von mehr als 50 Kilometern weist die neue Panoramaloipe auf, die in der Region St.Corona-Pittental-Hochwechsel angelegt wurde und am kommenden Samstag, 10. Jänner, durch Landesrat Ernest Gabmann eröffnet wird. Mit der Panoramaloipe soll der bisher unkontrollierte Langlaufsport kanalisiert und professionell aufbereitet werden. Betreut wird die Loipe durch die "ARGE Langlauf", einen gemeinnützigen Verein, in dem auch die zehn betroffenen Gemeinden vertreten sind.

Die Loipe enthält auch Rundstrecken und wird überall zweispurig geführt. Die Gesamtkosten lagen bei rund 2,7 Millionen Schilling, der Bau erfolgte 1995, der Probebetrieb begann schon 1996. Bereitgestellt wurden Förderungsmittel aus der Tourismusförderung des Landes und von ECO PLUS, die dafür auch EU-Gelder flüssig machten. Diverse Mitarbeiter leisteten rund 1.000 freiwillige Arbeitsstunden.

Durch die neue Loipe erhofft man sich eine Verbesserung des Angebots in der Region, eine höhere Bettenauslastung und eine Tourismus-Belebung. Die Höhenlage zwischen 1.000 und 1.400 Metern garantiert außerdem eine hohe Schneesicherheit.
Die Loipe ist gebührenpflichtig. Pro Tag zahlt man 50 Schilling, die Saisonkarte kostet 400 Schilling, Kinder bis 15 Jahre können die Loipe gratis benützen.

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/200/2174Niederösterreichische Landesregierung

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK