Guardian Automotive erwirbt europäisches Kunststoffunternehmen / Expansion von Guardians auswärtiger Gruppe für Innenausstattung hält weiter an

Auburn Hills, Michigan (ots-PRNewswire) - Die Guardian Automotive Products Group, die ein führender Lieferant von Fahrzeugverglasungen und äußeren Ausstattungssystemen für die weltweite Kfz-Branche und zudem eine Division der Guardian Industries Corp. ist, führt ihre Expansion mit weiteren Investitionen auf dem Markt für Kfz-Ausstattung fort. Laut Jack Sights, dem Präsidenten der Guardian Automotive, hat die Firma eine Mehrheitsbeteiligung an der Lab. Radio, S.A. mit Sitz in Valencia, Spanien, erworben. "Diese Übernahme ist eine wichtige Komponente unserer vorwärtsstrebenden globalen Strategie und stärkt unsere Fähigkeit, unseren Kunden eine umfassendere Möglichkeit zur Systemintegration zu bieten", sagte Sights.

Die Lab. Radio ist ein Hauptlieferant von Innenausstattungskomponenten für die europäische Kfz-Branche mit einem wohlverdienten Ruf für Qualität, Technik, Exzellenz und technologische Innovation. Die umfassende Kenntnis der Firma im Bereich Baumaterialien, innovative Verarbeitung und Qualitätssysteme hat ihr einen Platz unter den besten Herstellern von Kfz-Ausstattungen gesichert.

"Diese Übernahme bietet eine einzigartige Mischung aus technologischer Innovation und Können, Marktkenntnis und qualitativ hochwertiger Führung für unser Unternehmen in der Kfz-Innenausstattung", sagte Sichts. "Unser Ziel besteht in der Eingliederung der Lab. Radio Geschäftsbasis und der betrieblichen Kernkompetenzen in unsere bestehenden sechs Ausstattungsbetriebe in Georgia, Indiana, Kentucky und Michigan, damit wir den Herstellern von Originalausstattungen eine größere Bandbreite an Technologien, eine verstärkte Unterstützungsgrundlage für die Technik und eine erweiterte globale Marktpräsenz bieten können".

Die Guardian Automotive zollt dem Lab. Radio Team, seinen Produkten und den Beziehungen, die es zu seinen Kunden aufgebaut hat, großen Respekt. Das derzeitige Managementteam wird als solches dabei bleiben und weiterhin das Wachstum der Firma anführen.

Die Guardian Automotive Products Group betreibt sechs Produktionswerke für Kfz-Verglasung in Indiana, Ohio, Luxemburg und Spanien, und zudem zwei Einsatzplanungszentren in Michigan und Ohio. Der Erwerb wird die Position der Firma als einen Lieferanten mit einer Quelle für das gesamte Fahrzeugäußere - mit Ausnahme der Karosserieverblendung - noch verbessern.

Die Guardian Industries Corp. ist ein führender Hersteller und Verarbeiter von Flachglas-Produkten, die in der Kfz- und Baubranche benutzt werden. Die Firma betreibt die Herstellung, Verarbeitung und die Vertriebseinrichtungen für Floatglas in ganz Nordamerika, Südamerika, Europa, Afrika, Asien und dem Nahen Osten. Zwei neue Floatglas-Werke sind derzeit in New York State und Brasilien im Bau. Die Firma stellt zudem eine umfassende Linie an Glasfaserisolierungsprodukten her und kann auf eine neue, im Bau befindliche Glasfaser-Produktionsstätte in West Virginia verweisen.

ots Originaltext: Guardian Industries Corp.
Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.de

Rückfragen bitte unter:
Kathy Armstrong von der Guardian Industries,
Tel: +1 248-340-2109/

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PRN/OTS-PRNEWSWIRE