Chrysler führt Erbe fort und stellt 1999er 300M bei nordamerikanischer internationaler Automobilmesse vor

Auburn Hills, Mich. (ots-PRNewswire) - Mit ihrer innovativen Perspektive in der Automobilbranche brachte die Chrysler Corporation (NYSE: C) im Jahre 1955 den Chrysler C-300 hervor,
der die Spitzengeschwindigkeit eines Sportwagens mit dem Komfort einer Großraumlimousine verband. Er war der erste der sogenannten "Letter Series"-Wagen, die dafür berühmt waren, den Weg für Leistung und Exzellenz in punkto Bau und Technik im folgenden Jahrzehnt zu ebnen.

Lassen Sie uns jetzt einen Sprung in das Jahr 1999 machen. Nach einer Pause von mehr als drei Jahrzehnten erweckt die Chrysler-Marke das gefeierte Erbe mit dem gänzlich neuartigen 300M zu neuem Leben. Der Wagen hat seinen Ursprung in der gleichen Leidenschaft für Exzellenz in punkto Bau und Technik, sozusagen in einer "rebellischen" Haltung, die auch für jene angesehenen "Letter Series"-Wagen bezeichnend war, er stellt jedoch eine moderne Interpretation für die Fahrbegeisterten von heute dar.

Der 1999er Chrysler 300M verkörpert die gleiche Philosophie und den gleichen Stammbaum jener frühen Wagen, weist jedoch eine zeitgemäße Interpretation dessen auf, was Leistung mittlerweile für diese Autoklasse bedeutet", sagte Robert J. Eaton, der Vorsitzende der Chrysler Corporation. "Der 300M ist die Antwort auf die Frage der Fahrbegeisterten nach Leistung, Agilität und der neuesten Technik, das Ganze jedoch in einem atemberaubenden Design, was ihn sofort von anderen Limousinen mit ähnlichem Aussehen abhebt".

Mit einem Mehrröhren-Hochleistungsmotor, der 3,5 Liter faßt und gänzlich aus Aluminium gefertigt ist, einer speziell abgestimmten Aufhängevorrichtung und einer Gesamtlänge von fünf Metern soll das Design des Chrysler 300M dem Geschmack und auch den Anforderungen sowohl amerikanischer als auch internationaler Fahrer entsprechen und diese noch übertreffen. Gegen Ende des Jahres soll der Chrysler 300M eingeführt werden und dann in den USA und auch auf Chryslers wichtigen Märkten in Übersee verkauft werden.

Der Chrysler 300M weist ein Design auf, das sowohl die Fahrbegeisterten hierzulande als auch auswärts ansprechen soll", sagte Martin R. Levine, der geschäftsführende Direktor der Chrysler/Plymouth/Jeep(R) Division. "Dieser Wagen bietet eine zusammenfassende Definition dessen, was Chrysler für die Welt darstellt, wobei er auf der amerikanischen Philosophie von Freiheit und großer Vielfalt bei Fahrzeugen aufbaut, die auf den Fahrer ausgerichtet sind, eine gute Konstruktion und alle relevanten Technologien aufweisen".

Der 1999er Chrysler 300M kann auf eine lange Liste an Zusätzen verweisen, die ihn zu einem wahren Herausforderer auf dem Markt für Autos der Luxus- und Leistungsklasse macht. Die Standardausstattung umfaßt einen 3,5 Liter Motor, der vollständig aus Aluminium gefertigt ist und beeindruckende 253 Pferdestärken (189kW) liefert, ebenso wie auch Chryslers AutoStick(R) Getriebe, welches die Leistung eines Wagens mit Gangschaltung zusammen mit dem Komfort eines Automatikwagens bietet. Das Antiblockiersystem mit Scheibenbremse und Zugkontrolle gehört zur Standardausrüstung.

Der Chrysler 300M wird in Chryslers Werk Bramalea Assembly Plant in Ontario, Kanada, hergestellt.

ots Originaltext: Chrysler Corporation
Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.de

Rückfragen bitte unter:
Jan Zverina,
Tel: +1 248-512-2684, oder Molly Schwartz,
Tel: +1 248-512-2674, beide von der Chrysler/
Web Site: http://www.media.chrysler.com/
Photo: Ein Photo zu dieser Meldung ist bei AP PhotoExpress und in digitaler Form kostenlos von der Wieck Photo DataBase unter:
+1972-392-0888 erhältlich.

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PRN/OTS-PRNEWSWIRE