Pollet-Kammerlander: Frauenvolksbegehren bisher ignoriert

Wien (OTS) - Die Frauensprecherin der Grünen Doris Pollet-Kammerlander teilt den Ärger der Initiatorinnen des Frauenvolksbegehrens über dessen Behandlung durch die Regierungskoalition. "Beide Volksbegehren, sowohl das Gentechnik-Volksbegehren als auch das Frauenvolksbegehren wurden von der Koalitionsregierung trotz ihres Erfolges geradezu schändlich behandelt, das Frauenvolksbegehren sogar offen mißachtet", so Pollet-Kammerlander. Sie fordert daher als Sofortmaßnahme die Erfüllung jener zwei Forderungen, die heute von den Initiatorinnen des Frauenvolksbegehrens gestellt wurden.

(Schluß)

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FMB/OTS