Bildungsmodell für ein erfolgreiches Berufsleben nach der Sportlerlaufbahn - Akademie für Leistungssportler startet am 14. April 1997

Martin Amerhauser und Walter Kogler sind dabei

Salzburg (OTS) - Im Herbst 1996 kündigte WIFI-Schulungsleiter Dr. Hans Krüger die Gründung einer Akademie für Leistungssportler an. Nur sechs Monate später, am 14. April 1997, erfolgt der Startschuß dieser europaweit einzigartigen Akademie mit den vier Grundmodulen Betriebswirtschaft, Informatik, Englisch und Persönlichkeitsbildung. Ab Herbst 1997 geht es dann mit den Aufbauprogrammen weiter, wobei die Sportler aus den Bereichen Tourismusmanagement, Werbung/Marketing/Verkauf, Informatik, Gesundheit und Jungunternehmer-Training einschließlich Unternehmerprüfung wählen können.

Daß von der Idee bis zur Verwirklichung alles so schnell über die Bühne ging, ist vor allem auf die gute Zusammenarbeit mit der Sporthilfe, den Salzburger Tourismusschulen Kleßheim und der HSNH Rif zurückzuführen, sagte Dr. Krüger.

In der Zwischenzeit haben sich auch zwei Leistunsträger von Casino Austria Salzburg als Teilnehmer angemeldet. Martin Amerhauser und Walter Kogler wollen sich während ihrer aktiven Zeit als Sportler für den Umstieg in den Beruf nach der Fußballerkarriere vorbereiten.

Sprung in die Berufskarriere auch aus der 2. Reihe

Diese WIFI-Akademie ist aber nicht nur für Österreichs Spitzensportler gedacht, sondern auch für Sportler, die sich in den diversen Landeskadern befinden und vor dem Sprung nach oben stehen oder diese Hürden schlußendlich nicht geschafft haben.

Informationsunterlagen mit den genauen Programminhalten, Terminen und Kosten werden Interessenten gerne zugesandt: Tel.: 0662/8888-420, 419, 418, Fax: 0662/8888-589, E-Mail: hkrueger@wifi.sbg.at.

Rückfragen & Kontakt:

WIFI Salzburg
Schulungsleiter Dr. Hans Krüger
Tel.: 0662/8888-420

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HKS/OTS