Wirtschaftskammer Salzburg baut Angebot in Sachen Internet zügig aus: Info-System für die Salzburger Wirtschaft

Wien (OTS) - "Mit Anfang Februar 1997 hat die Wirtschaftskammer
die erste Ausbaustufe ihres Internet-Auftritts abgeschlossen. Wir wollen uns auch im Internet allen Interessierten präsentieren, konkrete Dienste anbieten und dies schrittweise erweitern", erklärte Wirtschaftskammerdirektor Dr. Wolfgang Gmachl anläßlich der ersten "Betriebsstunden" der "Wirtschaftskammer-Web-Seiten".

Die Homepage der Wirtschaftskammer Salzburg (http://www.sbg.wk.or.at/) stellt das einigende Dach der schon bisher existierenden Anwendugen der Kammer im Internet (WIFI-Programm oder die Job- und Lehrstellenbörse) dar. Zusammen bilden sie eines der komplexesten Internet-Systeme Salzburgs.

Die Interessensvertretung der Salzburger Wirtschaft baut damit ihr Internet-Angebot zügig aus, betonte Kammerdirektor Gmachl. Die Wirtschaftskammer sei es auch gewesen, die das Internet-Forum der Salzburger Wirtschaft, "Salzburg Global Market", von Anfang an massiv unterstützt habe, um den Mitgliedern einen einfachen Zugang ins Internet zu ermöglichen. Mit den kammereigenen Web-Seiten werde jetzt die Verbindung hergestellt, um ein umfangreiches Info-Netzwerk für die Wirtschaft zu bauen.

Schnelle Datenbank im Hintergrund

Das Informationsangebot richtet sich an die Unternehmerschaft, an die weiterbildungsinteressierte Bevölkerung und im besonderen an Jugendliche und Eltern, die Entscheidungshilfen und Informationen für die Ausbildung benötigen.

Bewußt auf schnelle Ladezeiten aufgebaut, zielen die jetzt im Internet publizierten Seiten auf Nutzer ab, die sich sowohl einen Überblick über die Dienstleistungen der Wirtschaftskammer als auch über die Mitarbeiter und Spitzenfunktionäre des Hauses bilden wollen. In einem ersten Schritt sind die wichtigsten Abteilungen und Dienststellen des Hauses per E-Mail erreichbar.

Die Zahl an Dienststellen, Referenten und Funktionären machte es notwendig, die Programmierung der Web-Seiten mit einem anspruchsvollen Datenbak-System zu koppeln, das die einfache Wartung der Seiten, den zügigen Seitenaufbau und vor allem die Zuordnung von Sachbegriffen und Themen zu den einzelnen Dienststellen garantiert. Ein Suchsystem erleichtert es dem Internet-Nutzer wesentlich, den für sein Anliegen zuständigen Referenten zu finden.

Daten, News und aktuelle Broschüren

Die Struktur der Wirtschaftskammer-Seiten wurde außerdem so angelegt, daß das System jederzeit erweiterbar ist, etwa wenn Fachgruppen oder Referate eigene Web-Seiten publizieren wollen.

Für Schüler, Studenten und andere Interessierte werden im Bereich "Salzburger Wirtschaftsdaten" grundlegende statistische Informationen über die Salzburger Wirtschaft publiziert. Eingebaut ist ein Bestellservice für Broschüren und andere Publikationen der Wirtschaftskammer-Organisation. Im Bereich "News" werden in der Folge auch die jeweils aktuellen Presseaussendungen veröffentlicht werden.

"Links" zu den Internet-Informationen der Tourismusschulen, anderer Kammern, zum Informationssystem der Außenhandelsorganisation der Wirtschaftskammer Österreich im Internet ("AW-Info-Highway") und zu den Web-Seiten der Techno-Z und der wirtschaftsnahen Bildungsinstitutionen in Salzburg sind ebenfalls Bestandteil des Info-Neztwerkes der Salzburger Wirtschaftskammer.

Ziel ist die breite Online-Kommunikation

Damit ist die erste Stufe des Internet-Engagements der Wirtschaftskammer Salzburg abgeschlossen. "Mit fortschreitender Durchdringung der Wirtschaft mit Internet oder Electronic Commerce-Lösungen zielen wir auf die umfangreiche Online-Kommunikation der Wirtschaftskammer mit ihren Mitliedern ab", beschreibt Dr. Gmachl den weiteren Weg der Kammer in die Zukunft. Schon bald werde deshalb die Internet-Arbeitsgruppe der WK Salzburg zusammenkommen, um die nächsten Ausbauschritte anzugehen. Geplant sind als nächste Schritte unter anderem Web-Seiten für einzelne Fachgruppen zum Zwecke der Kommunikation innerhalb einer Branche und die Umsetzung der Altstoff- und Recycling-Börse für das Internet. (kob)

Rückfragen & Kontakt:

Wirtschaftskammer Salzburg
Dr. Kurt Oberholzer, Presseabteilung
Tel.: 0662/8888-346

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HKS/OTS