Waagner-Biro AG: Erfolgreiches Geschäftsjahr 1996

Umsatzsteigerung und stabiler Erfolgskurs

Wien (OTS) - Die Waagner-Biro AG, ein Unternehmen der börsenotierten Auricon Beteiligungs-AG, schloß das Geschäftsjahr 1996 erfolgreich ab und setzte ihren Wachstumskurs trotz des schwierigen wirtschaftlichen Umfeldes fort.

Die Entwicklung der Unternehmensbereiche

Das Stammgeschäft der Waagner-Biro im Wiener Werk zeichnete sich durch eine hohe Stabilität aus. Die neugegründete Tochtergesellschaft Fassadentechnik Waagner-Biro/Binder GmbH konnte bereits in ihrem ersten Geschäftsjahr interessante Projekte akquirieren, wie z.B. den Auftrag über Kuppel und Fassade des Berliner Reichstagsgebäudes. Auch die englischen Tochterunternehmen Hunslet Barclay und Qualter Hall entwickelten sich 1996 gut. Weiters wurde 1996 zur kostengünstigeren Abwicklung von Aufträgen im südostasiatischen Raum eine lokale Fertigungsstätte in Indonesien errichtet.

Umsatz und Ergebnis

Der konsolidierte Konzernumsatz konnte um 18 Prozent auf öS 2,4 Mrd. gesteigert werden. Die Unternehmensgruppe beschäftigte per Jahresende 1.220 Mitarbeiter. Alle Unternehmensbereiche waren im Berichtszeitraum gut ausgelastet. Aus diesem Grund wird das Unternehmen 1996 ein gutes Ergebnis ausweisen können.

Der Vorstand von Waagner-Biro wird daher der Hauptversammlung wieder die Ausschüttung einer Dividende vorschlagen.

Ausblick 1997

Durch den Auftragsstand zu Jahresbeginn in Höhe von öS 2,7 Mrd. ist eine gute Auslastung der Unternehmensbereiche für 1997 gewährleistet. Dem permanenten Preisdurck des Marktes wird durch konsequente Kostensenkung und Produktivitätssteigerung Rechnung getragen.

Rückfragen & Kontakt:

Waagner-Biro AG
Abtl. Unternehmenskommunikation
Tel.: 288 44-0

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF/OTS