Burgenland unterstützt Volksbegehren gegen Rufbereitschaft

Wien (OTS) - Die Ärztekammer für Burgenland steht nach Aussage ihres Präsidenten, Dr. Walther Helperstorfer, voll hinter einem Volksbegehren für die Qualitätssicherung in Österreichs Spitälern und damit gegen die Rufbereitschaft. Sie wird das Referendum auch aktiv unterstützen. Helperstorfer: "Es geht hier um die Patientensicherheit, und die fachärztliche Rufbereitschaft hängt wie ein Damoklesschwert über der gedeihlichen Arbeit von Patient und Arzt." Das Rahmengesetz auf Bundesebene ermögliche den Ländern jederzeit eine Qualitätsverschlechterung, auch wenn die Rufbereitschaft zur Zeit nicht in allen Bundesländern umgesetzt werde, so der burgenländische Ärztechef.

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle der Österreichischen Ärztekammer,
Tel.Nr.: 512 44 86.

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NAE/OTS