OTS0179   23. Apr. 2012, 13:31

Tiroler Wintertourismus steuert auf Rekordergebnis zu


Tiroler Wintertourismus steuert auf Rekordergebnis zu vergrößern

BILD zu TP/OTS - Josef Margreiter, GF der Tirol Werbung, betonte, dass sich Tirol trotz global schwieriger wirtschaftlicher Entwicklungen wieder als starke Winterdestination beweisen konnte.


Mit rund 23,3 Mio. Nächtigungen (+ 2%) und 4,76 Mio. Ankünfte (+ 5,4%) wurden in der vergangenen Wintersaison von November bis März bisher schon deutliche Zuwächse im Vergleich zum Vorjahr verzeichnet. Nach Auswertung des Ostergeschäfts im April könnte sich sowohl bei den Ankünften als auch bei den Nächtigungen ein neuer Rekordwinter abzeichnen. Das Tiroler Tourismusbarometer weist zudem bei den Umsätzen landesweit ein Plus von 4,4% aus.

Da Ostern heuer in den April fiel, ist es für ein endgültiges Winterfazit noch zu früh. Aber bereits jetzt zeichnet sich ein neuerliches Rekordergebnis im Tiroler Wintertourismus ab: Gerechnet nach den Ankünften liegt die bisherige Saison November 2011 bis März 2012 im Gesamtvergleich seit 1984 ganz vorne. Und auch die Nächtigungsbilanz gibt Anlass zur Freude: Vergleicht man das vorliegende Ergebnis mit den Jahren in denen die Osterergebnisse ebenfalls in den April entfielen liegt die bisherige Wintersaison ebenfalls an erster Stelle.

Die ganz aktuell von der Wirtschaftkammer durchgeführte Befragung spiegelt die Statistik wieder: "Über 80% der befragten Tiroler Hotels bezeichnen die Wintersaison 2011/2012 als besser oder zumindest gleich erfolgreich wie die vorangegangene Saison." so Spartenobmann Harald Ultsch.

Nach einer aktuellen Umfrage der Tirol Werbung in wichtigen Wintersportregionen des Landes dürfte das Ostergeschäft im April heuer aufgrund des früheren Termins besser gelaufen sein als im Vorjahr. Allerdings könnten die schlechte Witterungslage bis Ostermontag wieder spontane Kurzreisen und Zusatzgeschäfte vereitelt haben - ein endgültiges Fazit zur vergangenen Wintersaison lässt sich also noch nicht ziehen.

Tirols Tourismusreferent und Landeshauptmann Günther Platter sieht im vorliegenden Ergebnis jedenfalls ein erfreulich starkes Signal des führenden Wintersportlandes Nummer 1 der Alpen: "Tirol stellt seine Wettbewerbsfähigkeit im internationalen Kontext eindrucksvoll unter Beweis. So trägt die Tiroler Tourismuswirtschaft entscheidend zum Wohlstand in unserer Region bei. Am Ende dieser Saison gilt es allen im Tourismus Tätigen einen herzlichen Dank zu sagen - denn ohne deren Einsatz und Engagement wäre ein derart beeindruckendes Ergebnis nicht möglich!"

Und auch Josef Margreiter, GF der Tirol Werbung, betont die hohe Anziehungskraft des Landes: "Tirol behauptet sich trotz global schwieriger wirtschaftlicher Entwicklungen als führende Wintersportmarke mit Innovationen im Angebotssegment aber auch Investitionen im Bereich Qualität und Infrastruktur!"

In wichtigen Hauptherkunftsmärkten wurden in der bisherigen Wintersaison (November bis März) erfreuliche Zuwächse erzielt. Der Hauptquellmarkt Deutschland bilanziert derzeit mit deutlichen Gewinnen bei Ankünften (+ 5,9%) und bei Nächtigungen (+ 1,3%). Auch Gäste aus Österreich verbrachten mit Steigerungen bei Ankünften (+ 6,1%) sowie Nächtigungen (+ 7,4%) deutlich öfter ihren Winterurlaub in Tirol. Zuwächse sind zudem in der bisherigen Wintersaison aus Großbritannien (AK + 6,8%; ÜN + 4,2%), Russland (AK + 12,9%; ÜN + 11,2%), Tschechien (AK + 7%; ÜN + 5,6%) sowie Frankreich (AK + 6,9%; ÜN + 5%) und Italien (AK + 7,6%; ÜN + 1,8%) zu registrieren. Nicht zuletzt aufgrund des günstigen Franken-Wechselkurses gab es auch aus der Schweiz deutlich mehr Gäste - bei den Ankünften wurde ein Plus von 16,1% und bei den Nächtigungen ein Plus von 15,9% registriert.

Zuwächse bei den Ankünften, aber Rückgänge bei den Nächtigungen wurden aus den Niederlanden (AK + 0,2%; ÜN - 1,4%) und Belgien (AK + 5,2%; ÜN - 2,7%) gezählt. Nächtigungsrückgänge gab es bei Gästen aus Dänemark (- 6,2%) sowie Polen (- 8%).

Zu den Gewinnern der bisherigen Wintersaison zählen die 5/4-Stern Betriebe, die mit einem Plus von 3,5% deutliche Zuwächse bei den Nächtigungen verbuchen konnten. Gewerbliche Ferienwohnungen (+ 2,9%) und private Ferienwohnungen (+ 1,9%) verzeichneten ebenfalls Nächtigungssteigerungen. Damit bestätigte sich auch in dieser Wintersaison der Trend zur Ferienwohnungen als auch zu qualitativ hochwertigen Unterkünften.

Nachfrage nach Alpenurlaub steigt, Tiroler Bergsommer wird forciert

Anlässlich der ITB 2012, der weltgrößten Tourismusmesse, zeigten sich die deutschen Reiseveranstalter optimistisch. Die Nachfrage nach Alpenurlauben steige weiter an. Deutlich im Trend liegt der aktive sowie Familienurlaub. Lediglich die Nachfrage nach Mittelmeerdestinationen stagniere.

Trotz der schwierigen Rahmenbedingungen konnte auch der Tiroler Tourismus in der letzten Sommersaison 2011 eine sehr zufriedenstellende Bilanz ziehen: Mit knapp 4,5 Mio. Ankünften (+4,4%) zwischen Mai und Oktober 2011 ging die beste Sommersaison - gemessen an den Gästeankünften - in der Geschichte des Tiroler Tourismus zu Ende. Auch die Nächtigungen lagen mit 18,06 Mio. leicht über dem Vorjahresergebnis (+1,6%) - das entsprach in absoluten Zahlen einer Steigerung von knapp 280.000 Übernachtungen. Diese Entwicklung der Ankünfte und Nächtigungen spiegelt klar den Trend zu kürzeren Urlauben wider.

Auf Basis einer von der Tirol Werbung durchgeführten Befragung unter 350 Tiroler Touristikern zur Einschätzung der Buchungslage zur kommenden Sommersaison 2012 zeigt sich ein stabiles Stimmungsbarometer: Rund 45% der befragten Betriebe halten derzeit bei einem ähnlichen Buchungsstand wie im Vorjahr, 16% konnten bisher sogar mehr Buchungen generieren. Knapp 30% der Betriebe bezeichnen die derzeitige Buchungslage als schlechter als im Vorjahr, was sicherlich auch auf den allgemeinen Spätbuchertrend zurückzuführen ist. Das Ergebnis entspricht damit in etwa jenem vom Vorjahr.

Auch hier liefert die aktuellen Befragung der Wirtschaftskammer ähnliche Ergebnisse: Für 85% der befragten Betriebe sind die Aussichten und Erwartungen an die bevorstehende Sommersaison gleich oder sogar besser wie für den Sommer 2011.

Unter dem Titel "Bergsommer Tirol" startet die Tirol Werbung 2012 eine breit angelegte und langfristig ausgerichtete Kampagne, die Lust macht, den Sommerurlaub in Tirol zu verbringen. Mit einem umfassenden Maßnahmenpaket aus Information, Animation und Aktion wird das Herz der Alpen mit dem Image einer attraktiven Ganzjahresdestination aufgeladen. Der Begriff "Bergsommer Tirol" soll dabei als die übergreifende Klammer für die Vielfalt des Tiroler Sommerangebotes fungieren, die Themen bündeln und Tirol als facettenreiche Sommerdestination in den Köpfen der Zielgruppen noch stärker etablieren. Forciert werden dabei insbesondere folgende vier Themenfelder: "Erobern" (sportliche aktive Urlauber); "Fühlen" (Naturerlebnis, Gesundheitsurlaub); "Entdecken" (Familienangebote); "Genießen (Kulturhighlights und Gaumenfreuden).

Zusätzlich zum umfassenden internationalen Marketingprogramm startet die Tirol Werbung zudem mit 55 Tiroler Betrieben und 10 Regionen eine Werbeoffensive, die auch mit Sondermitteln des Landes ausgestattet wurde. Damit soll der aktuelle Boom von Schweizer Gästen sowie die günstige Kursentwicklung des Schweizer Franken genützt werden, um die Marktposition Tirols bei den Eidgenossen nachhaltig auszubauen.

Ein weiterer starker Impuls zur gemeinsamen touristischen Vermarktung des Alpenraums gerade auch im Sommer wird mit der neuerlichen Austragung von "theALPS" (13. Und 14. September 2012) gesetzt, die sich in allen Veranstaltungsbereichen (Symposium, Award und Handelsraum) mit dem fairen, nachhaltigen Wirtschaften im europäischen Alpenraum beschäftigen wird.

Tourismusergebnis: November 2011 bis März 2012 http://www.presse.tirol.at/media/8332/Winter%202012.2022732.pdf

OTS-Originaltext Presseaussendung unter ausschließlicher inhaltlicher Verantwortung des Aussenders.
OTS0179 2012-04-23 13:31 231331 Apr 12 TPK0008 1052



Tirol Werbung GmbH Zur Pressemappe

Rückfragehinweis: Ingrid Schranz
Unternehmenskommunikation
Tirol Werbung GmbH

Tel.: +43 (0)512 5320-319
Mobil: +43 (0)664 80532 319
Fax: +43 (0)512 5320-92319
ingrid.schranz@tirolwerbung.at
http://www.presse.tirol.at

Aussendungen von Tirol Werbung GmbH abonnieren: als RSS-Feed per Mail

Geokoordinaten:

Errechnete Tags: