OTS0191   14. März 2012, 14:33

Der Falstaff Restaurantguide 2012 ist da

Rekordvotings ermöglichen den Überblick über 1.400 Restaurants österreichweit


Der Falstaff Restaurantguide 2012 ist da vergrößern

BILD zu TP/OTS - Falstaff Restaurant-Guide 2012 ist da


Der druckfrische Falstaff Restaurantguide 2012 ermöglicht den Vergleich von 1.400 Restaurants österreichweit. "Der Dank dafür gebührt nicht zuletzt den 17.000 hochmotivierten Falstaff Gourmetclubmitgliedern, die bei ihren Restaurantbesuchen regelmäßig die Bereiche: Essen, Service, Wein-und Getränkekarte sowie Ambiente bewerten. Damit bietet Falstaff den größten Überblick der heimischen Gastronomieszene", so Wolfgang Rosam Falstaff Herausgeber. Auch in diesem Jahr bringen die Ergebnisse eine Reihe Neuerungen. Insgesamt geht der Pfeil in der Österreichischen Gastronomie für Aufsteiger 544 Mal nach oben, allerdings auch 142 Mal nach unten.

Die vier Österreich-Sieger: Ikarus Hangar-7, Landhaus Bacher, Silvio Nickol, Steirereck Stadtpark

Erstmals seit Erscheinen weist der Falstaff Restaurantguide vier Österreich-Sieger auf und zwar ex aequo mit 99 Punkten in der Gesamtwertung. Zum wiederholten Male an der Spitze: Das Ikarus Hangar-7 (Salzburg), mit Roland Trettls weltweit einzigartigem Restaurantkonzept und das Steirereck Stadtpark (Wien) von Birgit und Heinz Reitbauer, dessen konkurrenzlose Beständigkeit auf Top-Niveau, gepaart mit eigenständigen Innovationen, die Bezeichnung "Weltklasse" verdient. Völlig neu - als Österreich-Sieger - ist Silvio Nickol mit seinem Restaurant im Wiener Palais Coburg. Besonders erfreulich ist, dass Lisl Wagner Bacher ihren Betrieb in Mautern nicht nur vorbildhaft an die nächste Generation übergeben hat, sondern für ihren Schwiegersohn Thomas Dorfer, auch den Grundstein des Erfolgs gelegt hat. Der hochbegabte Chef de Cuisine hebt das Landhaus Bacher ebenfalls auf's Österreich-Sieger-Stockerl.

Die Bundesland-Sieger:

  • Wien (und Österreich-Sieger): Steirereck im Stadtpark und Silvio Nickol im Palais Coburg (99 Punkte)
  • Niederösterreich (und Österreich-Sieger): Landhaus Bacher in Mautern (99 Punkte)
  • Burgenland/Schützen: Taubenkobel (96 Punkte)
  • Steiermark/Leutschach: Kreuzwirt am Pössnitzberg (97 Punkte)
  • Oberösterreich/Vorchdorf: Tanglberg (96 Punkte)
  • Salzburg (und Österreich-Sieger): Ikarus Hangar-7 (99 Punkte)
  • Kärnten/Hermagor: Wulfenia (95 Punkte)
  • Tirol/Ischgl: Paznauner Stube Trofana Royal (98 Punkte)
  • Vorarlberg/Lech: Griggeler Stuba (97 Punkte)

Die Kategoriesieger lauten:

  • Gutbürgerlich: Döllerer's Wirtshaus in Golling/S (93 Punkte)
  • Landgasthaus: Waldschänke" in Grieskirchen/OÖ (93 Punkte)
  • Szene: Seerestaurant Saag in Techelsberg am Wörthersee/K (91 Punkte)
  • Mediterran: Toro Toro in Hallein/S (92 Punkte)
  • Design/Modern: T.O.M. am Kochen in Leutschach/ ST (93 Punkte)
  • Asia: Kim kocht in Wien (91 Punkte)

Birgit Reitbauer ist Gastronomin des Jahres 2012

Ein Restaurant braucht eine Seele, und wie entscheidend diese für den Erfolg oder Misserfolg eines Betriebs ist, macht sich schnell am Ausbleiben der Gäste bemerkbar. Ein Szenario, welches auf das Steirereck Stadtpark und seine Gastgeberin Birgit Reitbauer keinesfalls zutrifft. Sie steht an der Front, koordiniert, organisiert, begrüßt und herzt die Eintreffenden und hält ihrem Mann Heinz Reitbauer, den Rücken für Kreativität am Herd frei. Schön, dass Falstaff ihr die gebührende Anerkennung als Gastronomin des Jahres zukommen lassen darf.

Lisl Wagner-Bacher gebührt die Anerkennung für ihr Lebenswerk

Als Spitzenköchin prägt sie die Nation: Lisl Wagner-Bacher. Sie gilt nicht nur als Grande Dame der österreichischen Küche, sie zählt auch im internationalen Vergleich zu den Größen am Herd. Gemeinsam mit ihrem Mann hat sie das Landhaus Bacher zu einem der führenden Gourmetrestaurants des Landes gemacht. Doch das ist nicht genug, denn auch in Zukunft ist aus ihrem Unternehmen Herausragendes zu erwarten. Einen wesentlichen Beitrag dazu, die gewohnte Qualität der Küche zu sichern und durch neue Stilelemente zu bereichern, leistet der "Zuwachs": Schwiegersohn Thomas Dorfer. Als hochbegabter Koch profitiert er heute, mittlerweile zum engagierten Küchenchef avanciert, von der langjährigen Zusammenarbeit mit Lisl Wagner-Bacher. Das Haus bleibt erfrischend uneitel. Es ist einer außergewöhnlichen Frau, wie Lisl Wagner-Bacher, zu verdanken, dass hier ein beispielloser Generationenwechsel stattgefunden hat, der noch viele kulinarische Erlebnisse verspricht.

Politiker & Stars würdigen Österreichs Restaurantszene

Die Preise für die Gastronomen des Landes überreichten neben dem Falstaff Herausgeber Wolfgang Rosam sowie dem Sponsor des Vöslauer-Falstaff-Awards Dr. Alfred Hudler, Vorstandsvorsitzender der Vöslauer Mineralwasser AG, Bürgermeister Dr. Michael Häupl und Bundesministerin für Frauen und öffentlichen Dienst Gabriele Heinisch-Hosek, die Schauspieler Peter Simonischek, Harald Krassnitzer, sowie die beliebten Schauspielerinnen Brigitte Karner und Kristina Sprenger.

Starke Marketingpartner wie T-Mobile, Erste Bank und Wiener Städtische machen's möglich. Kunden aller Mobilfunkbetreiber haben die Möglichkeit, Restaurants per SMS oder App zu bewerten. Mit den Falstaff-Apps für iPhones und Android-Handys sind 1.400 österreichische Restaurants mit allen Kontaktdaten, interaktiver Map und Bewertungen der Gäste überall sofort verfügbar. Mit der FALSTAFF VISA Gourmet Card werden bei jeder Verwendung der Karte automatisch "Gourmetmeilen" gesammelt, die sich dann in Dinnergutscheine für Spitzenrestaurants verwandeln. Oder sie stellen, wie die Wiener Städtische, die Falstaff-Leistungen ihren besten Kunden gratis zur Verfügung.

Der Falstaff Restaurantguide 2012: Zahlen und Fakten im Überblick Ab 15. März ist der Falstaff Restaurantguide im Buch- und Zeitschriftenhandel, in allen Trafiken, bei Spar-Gourmet und Wein & Co, und an Tankstellen zum Preis von Euro 9,99 erhältlich. Der Guide bewertet und beschreibt rund 1.400 österreichische Restaurants, darunter 275 Genussregion-Österreich-Betriebe, auf gesamt 498 Seiten.

Download der Pressemappe unter www.falstaff.at/presse

Das Bildmaterial steht für redaktionelle Zwecke frei unter www.pressefotos.at

Weitere Bilder unter: http://www.apa-fotoservice.at/galerie/2796/

OTS-Originaltext Presseaussendung unter ausschließlicher inhaltlicher Verantwortung des Aussenders.
OTS0191 2012-03-14 14:33 141433 Mär 12 TPK0004 0826



Falstaff Verlags GmbH Zur Pressemappe

Rückfragehinweis: Alexa Kazda-Klabouch, MSc
c/o Falstaff
Tel.: +43 (0)1 90 42 142-211
alexa.kazda@rosam.at

oder
Mag. (FH) Pamela Wieser
Falstaff
Tel.: +43 (0)1 90 42 141-401
pamela.wieser@falstaff.at

Aussendungen von Falstaff Verlags GmbH abonnieren: als RSS-Feed per Mail

Geokoordinaten: