OTS0169   9. Nov. 2010, 12:57

Bisher erfolgreiches Thermenjahr 2010 für die VAMED Vitality World

Gästeplus von sieben Prozent


Bisher erfolgreiches Thermenjahr 2010 für die VAMED Vitality World vergrößern

BILD zu OTS - Präsentation der VAMED Vitality Clubcard - sowie Rück- und Ausblick zum Thermenjahr 2010 - im Bild v.l.n.r.: KommR Gerhard Gucher (Direktor Marketing und PR VAMED Vitality World), Mag. Ludwig Bichler, (Leiter Konzernkommunikation und Öffentlichkeitsarbeit VAMED AG)


Die VAMED, mit VAMED Vitality World (VVW) Österreichs Marktführer im Bereich Thermen- und Gesundheitsresorts, ist zufrieden mit der bisherigen Entwicklung des Thermenjahres 2010. Von Jänner bis Ende September gab es ein Gästeplus von sieben Prozent in den VVW-Resorts. Jetzt präsentiert die VVW die erste österreichweit einsetzbare Thermen-Kundenkarte "VAMED Vitality Clubcard", die den heimischen Thermengästen zahlreiche Kundenvorteile bietet und durch Kooperationen neue Impulse am Tourismus-Markt setzen wird.

Das Jahr 2010 brachte dem österreichischen Thermen-Marktführer VAMED in den Thermen- und Wellnessresorts der VAMED Vitality World bisher eine Steigerung von sieben Prozent bei den Thermengästen. Der Branchenprimus, zu dessen Thermen der AQUA DOME - Tirol Therme Längenfeld, die Therme Geinberg, die Therme Laa - Hotel und Spa, die St. Martins Therme & Lodge, die Therme Wien, das Gesundheitszentrum Bad Sauerbrunn und das TAUERN SPA Zell am See - Kaprun zählen, rangiert damit bereits bei über 1,3 Millionen Thermengästen in diesem Jahr.

In den ersten drei Quartalen dieses Jahres durfte sich die VAMED Vitality World damit über ein Plus von rund 90.000 Thermengästen gegenüber dem gleichen Zeitraum im Jahr 2009 freuen - und das, obwohl die Therme Wien im Sommer aufgrund der Umbauarbeiten für sieben Wochen die Türen schließen musste. Dazu KommR Gerhard Gucher, Direktor Marketing und PR der VAMED Vitality World: "Die Auswirkungen der Wirtschaftskrise waren zuletzt erfreulicherweise in den Thermen der VAMED Vitality World kaum noch spürbar. Der Trend zu hochwertigen Gesundheits- und Wellness-Dienstleistungen und das schlechte Wetter im Sommer haben das Gästeplus in unseren Thermen unterstützt. Außerdem schätzen unsere Gäste die hohen Qualitätsstandards und die einzigartige Angebotsvielfalt in unseren Resorts."

Die "VAMED Vitality Clubcard" - die erste österreichweit einsetzbare Thermen-Kundenkarte

Neben einer klaren Positionierung bezeichnet Tourismusprofi KommR Gerhard Gucher nachhaltige Kundenbindung als wesentlichen Erfolgsfaktor für die Zukunft: "Laut Thermenreport 2009 sind die Österreicher Thermenfreaks. Neun von zehn Österreichern waren schon einmal in einer Therme und jeder Dritte gönnt sich öfter als dreimal im Jahr einen Thermenaufenthalt. Das Thermenangebot in Österreich ist riesig. Um Stammkunden zu gewinnen, ist es notwendig, Mehrwert zu schaffen und spezielle Services zu bieten, die über das eigentliche Thermenangebot hinausgehen."

Die jahrzehntelange internationale Erfahrung, die die VAMED als weltweit führender Gesamtanbieter für Krankenhäuser und andere Einrichtungen im Gesundheitswesen mit rund 500 Projekten in rund 60 Ländern erworben hat, bringt den Resorts der VAMED Vitality World einen entscheidenden Wettbewerbsvorteil. Die einzigartige Gesamtkompetenz, mit der die VAMED jeden Teilbereich von der Planung und Entwicklung über die Errichtung bis zum nachhaltigen Betrieb von maßgeschneiderten Gesundheitsprojekten abdeckt, fließt in die Entwicklung sämtlicher Angebote der VAMED Vitality World ein. Die Gäste erhalten damit die Sicherheit, dass in allen Einrichtungen höchste Qualitätsstandards gelten und profitieren von einzigartigen Resort-übergreifenden Angeboten.

Als Beispiel dafür führt die VAMED Vitality World ab Dezember 2010 die erste österreichweit geltende Thermen-Kundenkarte, die "VAMED Vitality Clubcard", ein.

Clubmitglieder erhalten Bonuspunkte für alle Leistungen und Angebote - ob Thermeneintritt, Hotelaufenthalt, Wellness-, Fitness- oder kulinarisches Angebot -, die sie in den VVW-Resorts beziehen. Am Ende jedes Jahres gibt es dafür eine dreiprozentige Gutschrift auf den Wert aller Leistungen.

Zusätzlich zu diesem dreiprozentigen Jahresbonus erhalten alle Clubmitglieder spezielle Vergünstigungen in den VVW-Thermen sowie ein Gutscheinheft im Wert von 150 Euro zum Einkaufen bei ausgewählten Partner-Betrieben. Mit diesem gibt es etwa 10 Prozent Extrarabatt bei einem Einkauf in den McArthurGlen Designer Outlets Parndorf und Salzburg und einen 20 Euro-Gutschein für einen Einkauf bei Intersport Eybl. Kulturinteressierte können sich über zwei Eintrittskarten zum Preis von einer im Haus der Musik freuen.

Darüber hinaus bietet jedes der sieben VAMED Vitality World-Resorts den Clubmitgliedern noch individuelle Zusatzleistungen, wie zum Beispiel bis zu 20 Prozent Rabatt auf ausgewählte Artikel im Thermenshop und 50 Prozent Rabatt auf die Garage in der St. Martins Therme & Lodge. Die Therme Laa garantiert frühere Check-ins und spätere Check-outs für Hotelgäste sowie 5 Prozent Ermäßigung auf alle Kosmetikwaren gegen Vorlage der Clubcard. Geburtstagskinder mit einer Clubcard haben an ihrem Geburtstag in der Therme Geinberg freien Eintritt. In der VWW-Therme TAUERN SPA Zell am See - Kaprun ist mit der Clubcard ein kostenfreies Upgrade vom Premium Doppelzimmer auf ein Panorama-Doppelzimmer inkludiert. Der AQUA DOME - Tirol Therme Längenfeld gewährt Clubcard-Besitzeren 10 Prozent Rabatt auf Skiverleih und 5 Prozent Rabatt im Modeshop. Ab dem zehnten Besuch erhält man außerdem einen Bademantel gratis für den Thermenbereich.

"Mit den Schecks in unserem Gutscheinheft und den zahlreichen Zusatzangeboten in unseren Resorts möchten wir unsere Clubmitglieder verwöhnen und uns bei ihnen für ihre Treue bedanken", so KommR Gerhard Gucher.

Die Karte ist österreichweit in den sieben Resorts der VAMED Vitality World einsetzbar und auch dort erhältlich.

"Mit dem Vitality Club schaffen wir als Marktführer im österreichischen Thermensektor einzigartige Vorteile für unsere Gäste, unsere Thermen- und Gesundheits-Resorts und Kooperationsmöglichkeiten in der Tourismusbranche. Das kann nur eine österreichweit vertretene Thermengruppe wie die VAMED Vitality World", so Gucher abschließend.

Über die VAMED Vitality World

Der international tätige Gesundheitskonzern VAMED engagiert sich seit 1995 im Thermen- und Wellnessbereich. Unter der 2006 gegründeten Dachmarke VAMED Vitality World betreibt die VAMED derzeit sieben der beliebtesten heimischen Thermen- und Gesundheitsresorts: den AQUA DOME - Tirol Therme Längenfeld, die Therme Geinberg, die Therme Laa - Hotel und Spa, die St. Martins Therme & Lodge, die Therme Wien, das Gesundheitszentrum Bad Sauerbrunn und das TAUERN SPA Zell am See Kaprun. Mit rund 2 Millionen Gästen jährlich in den Thermen der VAMED Vitality World ist die VAMED Österreichs führender Betreiber von Thermen- und Gesundheitsresorts.

Text- und Fotodownloads unter: - Fotos und Text zur VVW Clubcard: http://www.tourismuspresse.at/redirect/vamed - Fotos zur PK unter http://pressefotos.at/m.php?g=1&u=38&dir=201011&e=20101109_v&a=event

Links: http://www.vitality-world.com http://www.vamed.com

OTS-Originaltext Presseaussendung unter ausschließlicher inhaltlicher Verantwortung des Aussenders.
OTS0169 2010-11-09 12:57 091257 Nov 10 SKI0001 0973



Vamed Vitality World Zur Pressemappe

Rückfragehinweis: VAMED Vitality World,
Marketing
Bianca Weber
Tel.: +43 (0)1 601 27 723
bianca.weber@vitality-world.com

VAMED - Leiter der Konzernkommunikation
und Öffentlichkeitsarbeit
Mag. Ludwig Bichler, MBA
Tel.: +43 (01) 60 127 615
presse@vamed.com
http://www.vamed.com

Agentur: The Skills Group
Christiane Fuchs-Robetin
Tel.: +43 (0)1 505 26 25 66
fuchs-robetin@skills.at
http://www.skills.at

Aussendungen von Vamed Vitality World abonnieren: als RSS-Feed per Mail

Geokoordinaten: