vorige Seite Seite 1 von 8 nächste Seite

Bild zu Michaela Ernst – Neue Chefredakteurin bei FALSTAFF

Michaela Ernst – Neue Chefredakteurin bei FALSTAFF

Mit 1. April verstärkt Michaela Ernst die Chefredaktion bei FALSTAFF, die sie gemeinsam mit dem bisherigen Chefredakteur Herbert Hacker teilen wird. »Die Doppel-Chefredaktion ist deshalb notwendig …

Start der Woche des Zeitunglesens in Wiener Kaffeehäusern

Initiative verbindet bereits zum dritten Mal Geist und Genuss

PR-Ethik-Rat rügt Tourismusverband Seefeld

Als Werbegag geplante Irrfahrt einer Pistenraupe führte zu Irreführung

Brosz: Ausweitung der Presseförderung ja, aber unter Bedingungen

Grüne: Wer Hass und Hetze zulässt, soll nicht gefördert werden

Klarstellung zu Förderungen für das Südwind Magazin

EU-Kommissionsvertretung betont: Eine EU-Entscheidung liegt nicht vor

AVISO: Jahrespressekonferenz des Presserats

Presseförderung: ÖJC unterstützt Überlegungen von Medienminister Drozda, Gratiszeitungen Presseförderung zu gewähren

Turnheim: Gute Journalisten gibt es überall, auch bei Gratismedien

Veröffentlichung von Video, das Ermordung des russischen Botschafters zeigt, gerade noch zulässig

Der Senat 2 des Presserats hielt die Veröffentlichung eines Videos, auf dem das Attentat auf den russischen Botschafter in der Türkei zu sehen ist, gerade noch für medienethisch zulässig.

„Krone“ mit großem Abstand die Nummer Eins auf Facebook

Der Erfolg der Print-„Krone“ setzt sich nicht nur auf krone.at, sondern auch in den Sozialen Medien fort: Erneut ist es der Kronen Zeitung - laut Storyclash Social News Ranking - gelungen, ihren Platz …

Hürde für die Förderung des Südwind-Magazins ausgeräumt

EU-Beihilfenrecht stellt kein Hindernis für die Förderung des Südwind-Magazin dar.

Bild zu Nicht päpstlicher als der Papst

Nicht päpstlicher als der Papst

Beitrag aus MM flash vom 20.2.2017

Plus 1,38 Prozent für JournalistInnen bei Zeitschriften und Fachmedien

Hartes Ringen um sozialpartnerschaftliche Einigung

Amon: Spekulationen über Regierungsumbildung entbehren jeder Grundlage

Nach Einigung auf umfangreiches Arbeitsprogramm muss die gemeinsame Arbeit für Österreich im Vordergrund stehen

Bild zu Heute.at ist die führende Digitalmarke Österreichs

Heute.at ist die führende Digitalmarke Österreichs

Heute.at konnte laut Österreichische Webanalyse (ÖWA) im Jänner 2017 in allen relevanten Messgrößen im Dachangebot weiter zulegen und ist bei den Unique Clients zum wiederholten Mal die Nummer 1. Mit …

Nebelkerzen im Südwind

Kein Zusammenhang zwischen Europäischer Kommission und österreichischer Förderentscheidung

vorige Seite nächste Seite